Google Ranking verbessern

Google Ranking Verbessern Extrem – 6 Easy Steps

Du willst dein Google Ranking Verbessern, doch schaffst es einfach nicht auf die erste Seite der Suchmaschinen?

Schluss damit!!!

In diesem Blogbeitrag zum Thema: Google Ranking Verbessern lernst du endlich wie es klappt.

Ich zeige dir in 6 einfachen & schnell umsetzbaren Schritten, wie du noch heute deine Website oder Beiträge deutlich verbessern kannst und das völlig kostenlos und ohne großes Vorwissen.

Lass uns direkt starten!

1. Keywords optimal verwenden

Das wohl wichtigste Kriterium, um sein SEO-Ranking zu verbessern ist, deine Keywords mit Bedacht zu verwenden.

Dafür solltest du deine Zielgruppe genauestens kennen, um vorausschauend zu planen, was diese in der Suchmaschine eingeben werden.

Das ist der erste Schritt – Keyword finden!

Viele machen danach den Fehler und versuchen ihre Keywords so oft wie möglich auf ihrer Seite zu verteilen, in der Hoffnung, dadurch besser zu ranken.

Dass das Ganze eher kontraproduktiv ist, wissen die Meisten nicht. Deshalb ist es verdammt wichtig, deine Keywordanzahl pro Seite auf 1 zu reduzieren.

1 Seite = 1 Keyword

Warum? Google bewertet und analysiert mittlerweile jede Seite deiner Homepage separat.

Wenn du also mehrere Keywords auf einer Seite platzierst, verspielst du:

1. deine Relevanz bei den Suchmaschinen, da sich nicht genau herauskristallisieren lässt, worum es auf dieser Seite geht und

2. das Textverständnis. Du musst immer auf Nummer sicher gehen, dass dein Inhalt flüssig ist und den Leser nicht verwirrt, denn Content is King – aber dazu später mehr.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist es, sein Keyword an den richtigen Stellen zu platzieren um sowohl Google als auch dem Leser den Inhalt deiner Seite klar zu vermitteln.

Google Ranking verbessern

Wo? Dein Keyword sollte vor allem in deinem aussagekräftigen Titel zu finden sein.

Denn dieser wird in der Suchmaschine oder auch als geteilter Beitrag, bei Facebook, Twitter etc. direkt ganz oben präsentiert.

Pro Seite solltest du wieder max 1 Titel verwenden.

Die optimale Länge liegt zwischen 40-60 Zeichen.

Denk daran, dass nicht nur Google nach deinem Titel bewertet, sondern auch der Leser.

Ist es für ihn Interessant, wird er höchstwahrscheinlich drauf klicken und mehr Klicks bedeuten besseres Google Ranking!

Google Ranking verbessern

Außerdem solltet du Sicherstellen, dass in deiner Meta-Beschreibung ebenfalls das Keyword enthalten ist.

Dort wird der Inhalt deiner Seite kurz umschrieben, worauf sich Google bezieht und den Leser zum Klicken verleiten soll.

Deshalb ist es extrem wichtig, dass deine Beschreibung auch perfekt mit dem Inhalt deiner Seite übereinstimmt.

Google Ranking verbessern

Ähnlich wie beim Titel wird auch hier nur 1 Beschreibung pro Seite verwendet allerdings könnt ihr bis zu 160 Zeichen für eure Meta-Beschreibung verwenden.

Des Weiteren solltest du dein Keyword unbedingt in deiner URL verwenden, da es fett markiert hervorgehoben wird, in deiner Bildbeschreibung und natürlich auch in deinen Inhalten gut platzieren…

kleiner Tipp: Du hast Schwierigkeiten, die passende Zielgruppe für dich zu finden?

Kein Problem!

Schau einfach auf meinem Beitrag zur Analyse der Zielgruppe vorbei und finde die perfekte Zielgruppe für dich!

2. Content optimieren

…Machen wir direkt damit weiter, dem Optimieren deines Inhaltes.

Hier steht natürlich an erster Stelle: Qualität statt Quantität. 

Doch versteh mich nicht falsch, damit meine ich nicht, dass du deine Texte kürzen sollst – Ganz im Gegenteil!

Google bevorzugt ausführlich und allumfassend geschriebene Texte.

Deshalb solltest du dich genau darauf konzentrieren.

Wie? Dein Inhalt sollte gut strukturiert und angenehm zu lesen sein, informativ und sprachlich korrekt und vor allem up to date!

Also erstelle einen Text, der dein Thema von vorne bis hinten komplett abdeckt und auf deine Leser eingeht, statt vieler kleiner Beiträge zu einem Thema zu schreiben.

Auch deine Keywords spielen beim Inhalt wieder eine große Rolle, um dein Google-Ranking zu verbessern. 

Genau wie zu Beginn erklärt, musst du auch hier auf die Platzierung deiner Keywords achten um nicht zu viele aber auch nicht zu wenige in deinem Beitrag unterzubringen.

Deshalb solltest du für deine Keywords Synonyme finden, die du geschickt mit einbauen kannst, was Google wiederum erleichtert, dich einer bestimmten Zielgruppe zuzuordnen.

Doch vergiss nicht, dass sich dein Beitrag an erster Stelle an deine Zielgruppe richtet und nicht an Google!!!

Dementsprechend solltest du auch nur dann Keywords einbauen, wenn es inhaltlich passt.

Ansonsten tust du weder dem Leser noch dir selbst einen Gefallen, da dich Google dafür schlecht ranken lässt. Deshalb empfehle ich dir eine Keyworddichte von max 3%.

Content is King, doch im Endeffekt ist der Leser derjenige, der darüber entscheidet, nach was für Kriterien du deinen Beitrag gestalten solltest, deshalb gilt auch hier wie überall – Customer is King! (Kunde ist König)

Wenn du starke inhaltliche Beiträge auf deiner Seite generierst und deine Leser sich wohlfühlen, dir Feedback geben oder den Beitrag gar teilen, rankst du automatisch besser bei allen Suchmaschinen, da diese den Traffic deiner Seite ebenfalls berücksichtigen.

Also solltest du stets darum bemüht sein, es deinen Lesern so angenehm wie möglich zu gestalten.

Natürlich bleibt dein Ranking nicht von Dauer, deshalb ist es wichtig, dass du kontinuierlich starke Beiträge verfasst und auf deiner Seite veröffentlichst, damit du einen konstanten Traffic auf deiner Seite verzeichnen kannst.

kleiner Tipp:

Vergiss teure Tools, um passende Synonyme für deine Keywords zu finden.

Stattdessen kannst du ganz bequem dein Keyword googeln, ganz nach unten scrollen und dir bei “ähnliche Suchanfragen“deine Synonyme herausnehmen.

Du weißt nicht, ob du optimal auf deine Leser eingegangen bist?

Kein Problem, denn hier kannst du von deiner Konkurrenz profitieren.

Suche einfach, bzgl. deines Themas, in anderen Foren nach Fragen der Leser und versuche diese in deinem Beitrag zu beantworten.

3. Links beachten

Ein weiterer wichtiger Punkt, um dein Google Ranking zu verbessern, sind Verlinkungen.

Viele sehen darin vielleicht keine Notwendigkeit, allerdings kann ich dir versichern, dass du ohne ausreichende Verlinkungen keinen konstanten Ranking-Erfolg haben wirst!

Warum? Zum einen ist es für die Besucher deiner Seite wesentlich überschaubarer und bringt ihnen direkt einen Zusatznutzen, zum anderen zeigst du Google damit, wie viel Qualität und Mühe hinter deinen Beiträgen steckt.

Man unterscheidet zwischen internen und externen Verlinkungen:

interne Verlinkungen: 

Vernetze die einzelnen Beiträge auf deiner Website untereinander.

Damit bietest du dem Leser ebenfalls relevanten Content, der ihn interessieren könnte und steigerst somit die Klickzahl deiner Beiträge.

Das tolle daran ist, dass deine rankingstarken Beiträge die Schwächeren mitziehen.

Denn was haben wir direkt am Anfang gelernt? Genau – mehr Klicks bedeuten besseres Ranking!

Auch hier spielen deine Keywords natürlich wieder eine große Rolle!

Verlinkst du deine Beiträge untereinander, sollte immer das Keyword des gewählten Beitrags, auf den du verweisen möchtest, im Link enthalten sein.

externe Verlinkungen: 

Auch diese sind für dein Ranking extrem wichtig.

Darunter zähle ich unter anderem Verlinkungen von deiner Website auf andere Websites.

Sowas solltest du allerdings nur tun, wenn die empfohlene Website auch seriös erscheint und deine Leser einen Nutzen daraus ziehen kann.

Des weiteren sind Backlinks, deine Website wird auf anderen verlinkt, immens wichtig um dein SEO Ranking zu optimieren. Das zeigt nicht nur Google, dass deine Beiträge absolut informativ sind, sondern auch bei den Lesern hinterlässt es einen positiven Eindruck.

kleiner Tipp:

Du fragst dich, wie du an Backlinks bekommst?

Ganz einfach! Sei in den richtigen Foren unterwegs und teile dort deinen Link zum passenden Thema.

Facebook, Twitter, Instagram usw. sind diesbezüglich gute Anlaufstellen.

Eine Alternative wäre ein Gastbeitrag zu schreiben oder selbst einen Gastautor einzuladen.

Links, bei denen du auf andere Seiten verweist, solltest du eher nicht mit einem Keyword versehen.

Das hat den einfachen Grund, dass du damit die Konkurrenz stärkst, da der Beitrag, durch zusätzliche Infos, von Google ebenfalls besser platziert wird.

4. Nutzererfahrungen anpassen

Was bringt dein brillanter Inhalt, wenn deine Seite nicht schnell genug startet, schlecht über mobile Geräte zu bedienen ist oder einfach unübersichtlich ist? Gar nichts!

Customer is King – kannst du dich daran erinnern?

Genau das ist hier deine Kernaufgabe!

Deinen Lesern einen Besuch auf deiner Website so einfach und unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Worauf muss ich achten? Responsive Design 

mach deine Website für alle Endgeräte zugänglich!

Damit sind mobile Geräte wie Handys, Tablets u.ä. gemeint aber ebenso Computer, Laptops etc.

Besonders heutzutage ist sowas überlebensnotwendig, da viele von unterwegs aus über ihr Handy oder Tablet suchen.

Wenn du dann keine ordentliche Seite vorweisen kannst, die schnell lädt, hast du direkt verloren und man entscheidet sich für die Konkurrenz.

Mach es deinem Leser so angenehm wie möglich, ohne unnötige Werbung, die zum Scrollfaktor wird oder Pop-Ups, die sich erst nach Ewigkeiten wieder schließen lassen.

Schluss damit! 

Liefere deinem Leser genau das, was du ihm versprichst! Google will der Suchanfrage seiner Nutzer zu 100% gerecht werden. Wirst du diesen Voraussetzungen von Google und dessen Nutzern nicht gerecht, wirst du von potentiellen Lesern gemieden und somit auch auf den ersten Seiten von Google.

kleiner Tipp:

Um deinem Leser auch das Teilen deiner Seite so einfach wie möglich zu machen, solltest du sogenannte “Sharing-Buttons“ einfügen, die mit einem Mausklick das Teilen deines Beitrages in sozialen Netzwerken ermöglicht.

5. Wichtiger Punkt zum Thema: Google Ranking Verbessern – URL anpassen!!!

Selbst die URL ist ein wichtiges Kriterium für dein Google-Ranking, denn schließlich wird diese bereits in den Suchanfragen angezeigt.

Und mal Hand aufs Herz: Klickst du gern auf verrückte URL’s, bestehend aus einer Kombination von Buchstaben und Zahlen? Natürlich nicht!

Es erscheint unseriös und ist absolut nichts-sagend! Gestalte deine URL kurz und knackig. Formuliere sie so aussagekräftig wie möglich und binde unbedingt dein Keyword mit ein. Das Gesamtbild der Suchanfrage auf Google muss den Leser von deiner Website überzeugen und dazu gehört nunmal auch die URL.

6. Optimieren der Bilder, um dein Google Ranking zu Verbessern

Bilder auf Websites oder Blogs sind extrem wichtig, denn sie vereinfachen nicht nur dem Nutzer das Lesen, sie vermitteln auch unglaublich viel Input, da manches grafisch viel einfacher dargestellt werden kann und somit besser für deine Leser zu verstehen ist.

Deshalb solltest du Bilder auf jeden Fall für deine Webseite benutzen. Beachte dabei die Dateigröße der Bilder.

Kleinere Bilder laden schneller und sind somit am geeignetsten für dein Google Ranking.

Genauso schätzt es Google, wenn du deine Seite mit Bildern schmückst.

Allerdings musst du auch hier wieder darauf achten, Google dabei zu helfen, dein Content an Bildern richtig einordnen zu können.

Wie? 

Hier kommen deine Keywords wieder ins Spiel – was auch sonst. Platzierst du diese in deiner Bildunterschrift und im Alt-Attribut wird das absolut positiv von Google registriert.

Damit können deine Bilder dem Inhalt perfekt zugeordnet werden und lässt deinen Beitrag noch professioneller wirken, was sich dann natürlich wieder im Ranking bemerkbar macht.

Schlusswort

Und das war’s auch schon! Mit dieser SEO Anleitung wirst du definitiv mehr Erfolg in Sachen Google Ranking haben.

Überzeug dich selbst und starte direkt mit der Optimierung deiner Website oder deines Beitrags!

Falls du noch irgendwelche Fragen haben solltest, kannst du mir diese gern unten in den Kommentaren stellen und ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.

Viel Erfolg & los gehts!

PS: Falls dir dieser Artikel weitergeholfen hat und du mehr über professionelles SEO wissen möchtest, schau doch auf unserer Agentur-Seite vorbei

Dieser Post könnte auch interessant für dich sein, wenn du eine Perfekte Über Uns Seite erstellen möchtest: HIER KLICKEN ( Mit Vorlage zum Downloaden!)

About the Author

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: